H1 – Ölspur groß

Eingesetzte Kräfte:
– Feuerwehr Kettenbach
– Feuerwehr Michelbach
– Florian Aarbergen 01
– Straßenmeisterei
Heute Nachmittag wurden die Feuerwehren von Kettenbach und Michelbach zu einer Ölspur beginnend Hauptstraße Michelbach bis Holzhausen alarmiert. Nach Erkundung war keine Maßnahme der Feuerwehr von Nöten und die Einsatzkräfte konnten wieder einrücken.
Gerade heute am Tag des Notrufes sollte man sich immer wieder in Erinnerung rufen, wie wichtig die Arbeit der freiwilligen Helfer ist. Hierfür hat auch der Rheingau-Taunus-Kreis ein „TwitterGewitter“ gestartet und postet alle Einsätze des Rettungsdienstes und der Feuerwehr auf Twitter. Zum Glück ist es heute vergleichsweise sehr ruhig, sodass wir bis jetzt den einzigen Feuerwehreinsatz im Kreis hatten.

H1Y – Person in Aufzug

Eingesetzte Kräfte:
– Feuerwehr Kettenbach
– Feuerwehr Michelbach
– Florian Aarbergen 01
– Florian Aarbergen 02
– RTW RTK 1/83
Heute Morgen kam es zu einem technischen Defekt eines Aufzuges in einem Gebäude. Dieser blieb im 1. Obergeschoss stecken. Die dort eingeschlossene Person wurde nach kurzer Zeit durch die Feuerwehr befreit.

H1 – Sturmschaden/Baum

Eingesetzte Kräfte:
– Feuerwehr Kettenbach
Durch die starken Schneefälle in der Nacht kam es am frühen Samstagmorgen zu einem umgestürzten Baum. Dieser wurde mit einer Motorkettensäge zerkleinert und auf Seite gelegt. Da die Straßen durch den Schnee alle schwer passierbar waren, wurde der Einsatz mit dem MTF abgearbeitet, da ein vorankommen mit einem Löschfahrzeug nicht möglich war.
Kurz darauf wurden nach und nach alle Feuerwehren von Aarbergen im gesamten Gemeindegebiet zu umgestürzten Bäumen, die der schweren Last an Schnee nicht mehr stand halten konnten, alarmiert.

F1A – Feuer klein außerorts

Eingesetzte Kräfte:
– Feuerwehr Kettenbach
– Feuerwehr Hausen/Rückershausen
– Florian Aarbergen 02

Am gestrigen Tag wurden wir gemeinsam zu einer unklaren Rauchentwicklung mit der Feuerwehr Hausen/Rückershausen nahe des Radweges in Rückershausen alarmiert. Vor Ort wurde ein kleines Feuer in einer Grillschale vorgefunden. Somit war der Einsatz für uns Negativ.

H-Gefahr 2 – Gefahrgutunfall

Eingesetzte Kräfte:
– Feuerwehr Kettenbach
– Feuerwehr Michelbach
– Feuerwehr Hausen/Rückershausen
– Feuerwehr Daisbach
– Feuerwehr Panrod
– Florian Aarbergen 01
– NEF RTK 2/82
– RTW RTK 1/83
– GABC Zug Rheingau-Taunus
– RTK 71 GW-Mess
– RTK 72 ABC-Erkunder
– RTK 12 Einsatzleitwagen 2
– Technische Einsatzleitung RTK
– KBI RTK
– KBM RTK
– RTK 07 Leitender Notarzt
– RTK 08 Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
– Polizei

Zu einem gemeldeten Gefahrstoffaustritt aus einem Fahrzeug wurden wir heute morgen gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle konnte schnell Entwarnung gegeben werden, da es sich um ein Fahrzeug handelte, was medizinischen Sauerstoff transportiert und dieser sich durch die Kälte am Boden verteilt hatte.

Bei einem Gefahrgutunfall werden mehrere Komponenten aus dem gesamten Rheingau-Taunus-Kreis alarmiert. Die Feuerwehr Aarbergen besitzt für den Erstangriff eine Beladung auf dem LF 8/6 Gefahrgut,was in Kettenbach stationiert ist. Um diesen einsetzen zu können, stellt jedes Ortsteil mehrere CSA-Träger (Chemikalienschutzanzug). Aktuell sind es in Aarbergen 28 von diesen speziell ausgebildeten Atemschutzgeräteträgern.

F1A – Mülltonnenbrand

Eingesetzte Kräfte:
– Feuerwehr Kettenbach
– Polizei

Am späten Freitagabend wurden wir zu einem Mülltonnenbrand alarmiert. Bei Eintreffen standen mehrere Mülltonnen an einer Hauswand in Flammen. Die Brandbekämpfung wurde sofort mit dem Schnellangriff eingeleitet und nach kurzer Zeit konnte Feuer aus gemeldet werden.

Ausfall Notrufleitung / Besetzung FWGH

Eingesetzte Kräfte:
– Feuerwehr Kettenbach
– Feuerwehr Michelbach
– Feuerwehr Daisbach
– Feuerwehr Hausen/Rückershausen
– Feuerwehr Panrod
– Unwetterzentrale Aarbergen
– Florian Aarbergen 01

Am frühen Donnerstagmorgen kam es im gesamten Rheingau-Taunus-Kreis, sowie in anderen Landkreisen und mehreren Bundesländer zum Ausfall der Notrufnummer. Durch die Feuerwehren von Aarbergen wurden die Feuerwehrgerätehäuser besetzt. Des Weiteren wurde ein Löschzug aus folgenden Fahrzeugen in Bereitschaft gestellt:
ELW 1 – Hausen/Rückershausen
StLF 20/50 – Kettenbach
DLK 18/12 – Michelbach
RW 1 – Hausen/Rückershausen

Zur Funkabwicklung wurde außerdem die Unwetterzentrale Aarbergen hochgefahren.

Gegen 6 Uhr konnten alle Einsatzmaßnahmen beendet werden.

H1 – sonstige Hilfeleistung – Baum auf Stromleitung

Eingesetzte Kräfte:
– Feuerwehr Kettenbach
– Florian Aarbergen 01
– Stromversorger Syna

Am Abend wurden wir zu einem umgestürzten Baum, der auf eine Stromleitung gefallen ist, gerufen. Bei Eintreffen lag der Baum auf der Straße und ein Lichtmast war umgeknickt. Die Stromleitung hatte sich im Baum, sowie im Gebüsch verfangen. Da die Lampe noch leuchtete, wurde der Energieversorger angefordert. Nach Prüfung durch diesen, konnte jedoch keine Beschädigung am 400 Volt Kabel festgestellt werden, weshalb der Baum anschließend durch uns beseitigt werden konnte.

F1 – Feuer klein innerorts – PKW-Brand

Eingesetzte Kräfte:
– Feuerwehr Kettenbach
– Feuerwehr Daisbach
– Feuerwehr Panrod
– Florian Aarbergen 01
– Polizei Bad Schwalbach

Zu einem PKW Brand in Daisbach kam es am heutigen späten Nachmittag. Durch die Leitstelle wurde gemeldet, dass das Fahrzeug nahe am Haus stehen würde. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Auto bereits im Vollbrand. Das Fahrzeug wurde durch zwei Atemschutztrupps mit Wasser und Schaum gelöscht. Danach wurde dieses mit der Wärmebildkamera kontrolliert, sowie auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen.

H1 – Ölspur groß

Eingesetzte Kräfte:
– Feuerwehr Kettenbach
– Florian Aarbergen 01
– Polizei Bad Schwalbach

Nach dem Ölunfall am Morgen kam es am Abend wieder zu einem Ölunfall durch einen weiteren Traktor. Jedoch zog sich diese Ölspur durch mehrere Straßen. Alle betroffene Straßen wurden durch Ölbindemittel vom Öl befreit.