H-Gefahr 2 – Gefahrgutunfall

Datum: 11. Dezember 2021 um 9:11
Alarmierungsart: Digitalmelder, EinsatzApp
Einsatzart: Fehlalarm
Einsatzort: Kettenbach – Feldstraße
Fahrzeuge: Aarbergen 3/19 – MTF, Aarbergen 3/40 – StLF 20/50, Aarbergen 3/42 – LF 8/6


Einsatzbericht:

Eingesetzte Kräfte:
– Feuerwehr Kettenbach
– Feuerwehr Michelbach
– Feuerwehr Hausen/Rückershausen
– Feuerwehr Daisbach
– Feuerwehr Panrod
– Florian Aarbergen 01
– NEF RTK 2/82
– RTW RTK 1/83
– GABC Zug Rheingau-Taunus
– RTK 71 GW-Mess
– RTK 72 ABC-Erkunder
– RTK 12 Einsatzleitwagen 2
– Technische Einsatzleitung RTK
– KBI RTK
– KBM RTK
– RTK 07 Leitender Notarzt
– RTK 08 Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
– Polizei

Zu einem gemeldeten Gefahrstoffaustritt aus einem Fahrzeug wurden wir heute morgen gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle konnte schnell Entwarnung gegeben werden, da es sich um ein Fahrzeug handelte, was medizinischen Sauerstoff transportiert und dieser sich durch die Kälte am Boden verteilt hatte.

Bei einem Gefahrgutunfall werden mehrere Komponenten aus dem gesamten Rheingau-Taunus-Kreis alarmiert. Die Feuerwehr Aarbergen besitzt für den Erstangriff eine Beladung auf dem LF 8/6 Gefahrgut,was in Kettenbach stationiert ist. Um diesen einsetzen zu können, stellt jedes Ortsteil mehrere CSA-Träger (Chemikalienschutzanzug). Aktuell sind es in Aarbergen 28 von diesen speziell ausgebildeten Atemschutzgeräteträgern.